Aktuell

11. Dezember 2018

Skilager 2017

Wie im letzten Jahr durften wir im Februar eine Woche in Adelboden verbringen und dort die Skipisten unsicher machen.
Wir freuten uns alle, als es endlich losging. Die Reise mit Autos und Zug hat wunderbar geklappt und war friedlich. Im Auto spielten wir lustige Spiele und versuchten uns vorzustellen wie diese Woche im Skilager sein wird und was wir wohl vermissen werden. Die Freude überwiegte und alle Stofftiere und Kissen die wir am meisten vermisst hätten, haben wir zum Glück eingepackt.
Das Wetter war nicht immer traumhaft. Die älteren Kinder waren trotzdem fleissig und standen jeden Morgen früh auf um die Pisten hinunterzusausen. Die jüngeren Kinder übten sich fleissig bei Sonnenschein im Skifahren.
Ungefähr mitte Woche entdeckten wir wie toll es auf der Engstligenalp ist. Die Kinder freuten sich, gingen immer und immer wieder an den Skilift und konnten tip top selber fahren. Das Highlight auf der Engstligenalp war natürlich der Besuch von Globi. Ein echter Globi der mit den Kindern Ski fährt, dass haben wohl noch nicht so viele erlebt. Als wir uns alle müde und erschöpft von diesem tollen Tag auf den Weg ins Lagerhaus machten, kam eine freundliche Frau und bot uns an im Globigondeli den Berg hinunterzufahren. Das liessen wir uns natürlich nicht entgehen, hörten uns mit Freuden die Globilieder im Gondeli an und redeten darüber welche Globigeschichten wir kennen.
Auch die paar Kinder die gegen die Verkältung kämpften waren tapfer, ruhten sich mal einen Tag aus und waren bald wieder fit um im Schnee zu toben.
Alles in allem war es eine super gelungene Woche im Schnee.